Junge Union Münster-Süd
Junge Union
16:28 Uhr | 25.05.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 
Archiv
20.04.2008, 17:09 Uhr | Übersicht | Drucken
NEIN zu Spaltern, JA zur Kultur

Die JU Münster-Süd spricht sich nachdrücklich für die Musikhalle und damit für ein "NEIN" beim Bürgerentscheid aus.

Wer auch weiterhin Kultur in unserer Stadt fördern möchte, solle am kommenden Sonntag beim Bürgerentscheid mit "Nein" stimmen.
"Wir brauchen die Kultur- und Kongresshalle ganz dringend", so der Vorstand der JU. Nicht nur für Musikevents, sondern auch für den Hochschulstandort Münster habe das Projekt Leuchtturmcharakter. "Auch für unseren Stadtbezirk Hiltrup hat der Bau eine riesige Bedeutung. Gerade die Ideen, junge Menschen noch mehr für Musik zu begeistern, sollte für alle Jugendlichen ein Argument sein, ihr Kreuz bei "Nein" zu machen", fasst der Vorstand ihr Votum zusammen. Die Stadt müsse sich verändern. Wer beim Bestand stehen bleibe, entwickle sich zurück. Das Angebot von Ministerpräsident Rüttgers, der Stadt den Hindenburgplatz zu überlassen, sei eine einmalige Chance, den Bau der Kongresshalle zu realisieren. Diese Chance dürfe man sich nicht entgehen lassen.
"Außerdem sind wir uns alle einig, dass wir solche polemischen Äußerungen, wie die Linken in der Stadt äußern, nicht akzeptieren wollen und können. Die Linke versucht, die Münsteraner Bürgerschaft zu spalten. Dagegen müssen vor allem wir jungen Menschen uns wehren", so Linus Tepe, der Vorsitzender der JU. "Ich verstehe nicht, wie Grüne, UWG, Linke, DKP und der AStA so etwas machen können. Diese Personen schüren nicht nur unberechtigte Ängste, sie schaden auch der Stadt in ihrer Stellung in Westfalen und dem ganzen Bundesland", so Tepe weiter.

| Linus Tepe, 28.08.2008, 09:34 Uhr

Impressionen
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.00 sec. | 8048 Visits