Junge Union Münster-Süd
Junge Union
23:09 Uhr | 24.09.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 
News
03.07.2008, 21:39 Uhr | Übersicht | Drucken
JU Süd: Eine Klasse für sich

Auf der heutigen Kreisvorstandssitzung der JU Münster wurde der Stadtbezirksverband Münster-Süd zum aktivsten Stadtbezirksverband ernannt.

Die Freude bei den Mitgliedern des südlichsten Stadtbezirksverband könnte größer nicht sein. Einstimmig fiel die Entscheidung des Kreisvorstands aus.
"Ihr habt in den letzten Wochen und Monaten hervorragende Arbeit geleistet, sowohl inhaltlich als auch im geselligen Bereich", lobte Christopher Diel, Kreisvorsitzender der JU Münster, die Arbeit des SBV.

Nicht nur die Unterstützung der CDU-Anliegen in Münster und dem Stadtbezirk Hiltrup habe die JU unterstützt, sondern durch die monatlichen Jugendsprechstunden im Infopunkt an der Marktallee sowie den Spielplatztest im Bezirk habe die JU Süd bewiesen, dass ihr die Interessen der jungen Generation am Herzen liege, so der Vorstand der JU.

"Wir freuen uns über diese Auszeichnung. Sie ist Verdienst und Ansporn in einem", so die erste Reaktion der Ausgezeichneten.

"Schon im August werden wir mit unserer geplanten Kanutour wieder alle interessierten Jugendlichen im Stadtbezirk ansprechen. Im Spätherbst wollen wir dann ein Doppelkopfturnier durchführen", so der Ausblick der JU, der beweise, dass es sich nicht um eine einmalige Aktivität handele.

"Nachhaltigkeit und Glaubwürdigkeit fangen damit an, dass man nicht nur in Wahlkämpfen Präsenz zeigt, sondern auch zwischen den Wahlen als stetiger Ansprechpartner zur Verfügung steht", äußerte der Vorsitzende der JU-Süd, Linus Tepe, mit gewissem Stolz. Die JU habe schon als damalige JU Hiltrup und dann als Stadtbezirksverband Münster-Süd neue Maßstäbe in der JU-Arbeit gesetzt.
"Wir sind übrigens von allen Nachwuchsorganisationen der Parteien in Münster die Einrichtung, die so ein umfassendes Programm jährlich auflegt, und das mit unseren bescheidenen finanziellen und personellen Mitteln", unterstrich Tepe nochmals.

Glelichzeitig lud er alle interessierten Jugendlichen ein, sich ebenfalls aktiv zu beteiligen. "Neue Gesichter sind bei uns immer herzlich willkommen", so Christina Raring und Melanie Gollmann, stellvertretende Vorsitzende.

aktualisiert von Linus Tepe, 03.07.2008, 21:58 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen

Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 
   
0.05 sec. | 13113 Visits